Balvenie

Balvenie

Donnerstag, 31. Dezember 2009

Guten Rutsch und ein gutes neues Jahr 2010!

Letzter Eintrag in diesem Jahr. Heute ist Sylvester und ich kann mich noch an letztes Jahr erinnern, als es an diesem Tag ein Glatteis gab, welches in unseren Gefilden seines Gleichen sucht. 2009 ist es da draußen zwar auch wieder miserabel, aber ich denke mal, dass der heutige Tag, und insbesondere die Nacht, ohne außergewöhnliche Rutschpartien über die Bühne gehen werden. 
 
Heute Morgen habe ich als erstes in einem Youtube-Video erfahren, dass die Pfeifenrauchergemeinde nun auch schon anfängt, sich gegenseitig Schwierigkeiten zu machen. Da wird einem ja schlecht, wenn man sieht, dass Leute, die sich Mühe geben und sich intensiv mit ihrer Leidenschaft beschäftigen, diffamiert und beleidigt werden und man ihnen sogar auf niedrigem Niveau droht. Nun ja, ich bin von Herzen Musikfan und deshalb auch sehr froh darüber, dass ich mich an diesem Schwachsinn nicht auch noch beteiligen muss. In der Musikbranche bin ich so etwas ja leider gewohnt. Ich wiederhole mich da: Es gibt da keine Gerechtigkeit! Ich glaube, außer in der Politik ist man nirgends vergesslicher. Was der eine dir heute erzählt und verspricht, hat er morgen schon wieder vergessen. Von Anstand will ich da gar nicht sprechen. Ich weiß nicht: Entweder wird im Rock ‚N‘ Roll-Geschäft nach wie vor zu viel gesoffen oder der bisherige Konsum hat die Birne matschig und vergesslich gemacht. Noch schlimmer ist es, wenn derjenige, der sich nicht an Abmachungen halten möchte, nicht die Muße und die Aufrichtigkeit hat, einem ins Gesicht zu schauen und manche Entscheidung zu begründen. Und so kommt es, dass auch hier ganz besonders diejenigen enttäuscht werden, die sich richtig in ihr Hobby rein stressen und sich Mühe geben, und zwar mit Rücksicht auf andere. Neider wird es immer geben und da sind wir wieder beim ursprünglichen Thema. Was Profis schaffen (das sind diejenigen, die von ihrer Mucke leben) scheint den Amateuren unmöglich. Gnadenloses Konkurrenzdenken verdirbt den Charakter, obwohl nicht ein einziger von uns auch nur einen müden Euro mehr bekommt, wenn er „Kollegen“, die nur als Hobby und aus Leidenschaft musizieren, hinter dem Rücken schlecht macht. Und zuletzt erinnert mich das Ganze an die Firma, in der ich beschäftigt bin. Immer nach dem Motto: „Falls du keine Probleme hast dann schaffe dir welche“. Was gut ist und sich bewährt hat, muss geändert werden. Und nachher sind die Augen groß, wenn die eine oder andere Rechnung doch nicht aufgeht. Das ist zwar modern und wird meinetwegen auch inzwischen an Hochschulen so gelehrt, aber es ist auch lediglich Theorie und führt in den aller meisten Fällen lediglich zu Verdruss, Ärger und Unbehagen. Für so manchen Mitstreiter leider mit kaum fassbaren Konsequenzen, während die Änderungswütigen inzwischen längst weg gelobt wurden.

2009 war ansonsten ein recht gutes Jahr. Ich erinnere mich, dass wir ROSALIE-Boys noch im Februar zusammen saßen und gemeinsam zu dem Ergebnis kamen, dass wir im Jahr 2009 aus Qualitätsgründen wohl noch nicht live spielen sollten. Am Ende waren wir dann doch schon heftig unterwegs. Und dabei gilt unser besonderer Dank unseren Angehörigen, die zwar manchmal über zu viel Aktivität maulten, aber letztlich hinter uns standen und uns auch unterstützten. Und wir haben viele neue Leute kennen gelernt. Wir haben mit Eric Burdon und seinen Animals, mit JANE, mit ROB TOGNONI und mit CENTRAL PARK zusammen gespielt. Das waren für uns besondere Erlebnisse. Wir durften zum ersten Mal in unserer Heimatstadt live auftreten und sind in der glücklichen Lage, bereits schon jetzt für das kommende Jahr 2010 über eine recht rege Nachfrage nach der großen Musik von Phil Lynott und seiner Band THIN LIZZY zu verfügen. Von daher sind wir natürlich sehr gespannt, was uns zukünftig erwarten wird. Und dann haben wir erste Fans von der Insel, die uns zunehmend anschreiben und teilweise ihr Kommen zu einem unserer zukünftigen Gigs ankündigen. Es dürfte klar sein, dass das für uns eine große Ehre ist, denn seien wir ehrlich: In Deutschland ist die großartige Musik von THIN LIZZY oftmals in Vergessenheit geraten und wir kämpfen darum, das Gedächtnis an famose Songs wieder aufzufrischen. Besonders schade ist dabei die Tatsache, dass viele Veranstalter keine Ahnung haben. Am meisten hörten wir nach unseren Gigs: „Mensch, dass war geil, ich habe gar nicht gewusst, dass diese Band so viele „bekannte“ Songs geschrieben hat“. Und daraus resultiert auch der Umstand, dass man, sicherlich auch im Zuge der Wirtschaftskrise, inzwischen von Seiten der Veranstalter immer wieder ein und dasselbe Programm bietet, anstatt in seinem Club für Abwechslung zu sorgen und somit ein reichhaltiges Angebot an guter Musik zu bieten. Leider leidet darunter die gesamte Musikszene und wird nach meinen Einschätzungen am Ende dazu führen, dass die Livemusik wieder unpopulärer wird, die Veranstalter sich somit also selber schaden und schließlich das Clubsterben weiter voran schreitet. 
 
In diesem Moment höre ich die Ballade „Saving Grace“ von 38 SPECIAL vom Album „Resolution“ und ja, ich hatte mir für das abgelaufene Jahr vorgenommen, mich ein wenig mehr mit dem Southern Rock zu beschäftigen. Es ist mir zwar nicht gelungen, mich in die Tiefen der Freaks rein zu schaffen, aber dennoch habe ich die eine oder andere Entdeckung machen können. 
 
Ich wünsche allen einen guten Start in das neue Jahr 2010, bleibt gesund und ich hoffe, dass wir uns alle demnächst mal wieder treffen werden.
Rockt on und Keep it LIZZY!!!

Samstag, 26. Dezember 2009

Frohe Weihnachten!

Da ist es auch schon wieder vorbei. Weihnachten 2009 in der eigenen Festung ruhig und gelassen verbracht und die Wampe wie geplant auf Vordermann gebracht. Das Fondue am Heiligabend war wunderbar, die Ente tags darauf war wohl an Unterernährung gestorben und das Reh von heute war eine absolute Weltmacht.

Mein Hund hat die Weihnachtsdecke hervor gekramt und genießt die Besinnlichkeit!!! Kommenden Mittwoch rockt ROSALIE ein letztes Mal für dieses Jahr in den eigenen heiligen Probehallen!!! Es gibt übrigens etwas Neues: Die Backing-Vocals sind nun antrainiert :-). Klingt gut!!!




  
Achtung: Der Weihnachtsbaum steht um die Ecke. Wir sind konservativ und haben natürlich ein leuchtendes Bäumchen :-))) Derweil genieße ich meinen Virginia-Tabak aus der Pfeife. Ein Erlebnis....Nixii hat Damenbesuch aus Leipzig, hoffentlich spielt er am Mittwoch so gut wie bei der letzten Probe, da war er sensationell!

Sonntag, 20. Dezember 2009

Schon einmal gute Wünsche

Vergangenen Freitagabend hatten ROSALIE einen netten gemeinsamen Jahresabschluss. War wieder sehr nett in angenehmer Atmosphäre. Wir müssen etwas verbessern: Beim nächsten Meeting muss ein runder Tisch her! 
 
Das Lokal, in dem wir waren, muss ein Musikertreff sein: Die Band BACKDOOR war auch da.

Auf jeden Fall sprühen wir wieder vor lauter guter und neuer Ideen und somit liegt auch im kommenden Jahr 2010 viel Arbeit vor uns.

Ich wünsche allen bereits jetzt eine frohe Weihnacht und weise schon jetzt auf den ersten ROSALIE-Gig im Jahr 2010 hin. Am 16. Januar geht es nach Miltenberg. Am 06. Februar geht es dann nach Kaiserslautern. Cu on stage!

Donnerstag, 17. Dezember 2009

Ein zweites ambitioniertes Projekt?

Ich hatte es neulich geschrieben. Neben dem THIN LIZZY-Projekt suche ich noch etwas Ausgleich, um ein paar rasante und tolle Rock-Nummern einzuspielen. Da haben sich ein paar Jungs aus meinem ehemaligen Umfeld gemeldet und mich zu einer Session eingeladen. Da bin ich gespannt, ob das in die Richtung geht, die mir vorschwebt. Die LIZZY-Jungs wären meine ausdrückliche Wunschkonstellation, aber das lässt sich aus Zeitgründen und auch unterschiedlichen Interessen so wohl nicht in meinem Sinne umsetzen. Dafür muss man Verständnis haben...und THIN LIZZY rules...ohne Frage!!!
 
Vielleicht meldet sich der eine oder andere, der sich vorstellen kann, ein paar RAINBOW-, WHITESNAKE-, Y & T-, UFO- usw.-Nummern einzuspielen. Es sollte sich vorzugsweise um Material aus den 70er- und 80er-Jahre handeln, also so richtiger klassischer Hard Rock alter Schule. Mal sehen, Ideen habe ich genug und wer mich kennt, der weiß, dass ich bei Gelingen sehr viel Motivation habe und auch in der Lage bin, die Band dann auf die Bühne zu heben, um sich live zu präsentieren und gemeinsam Spaß zu haben. Zu viele Kompromisse kann ich allerdings auch nicht eingehen. Dafür bin ich zu alt und ich glaube nun mal an ein Konzept oder lasse es bleiben. Auch das kennt man so von mir! Wer an so etwas Interesse hat, meldet sich per Email. In aller erster Linie geht es jedoch um einen Ausgleich, um Spaß an der Musik und um gute Rockmusik mit ein paar Bierchen im Proberaum, da ich davon ausgehe, dass diejenigen, die an so etwas Interesse haben, genauso wie ich, bereits in einem ambitionierten Projekt mitwirken!

Samstag, 12. Dezember 2009

Jahresabschluss 2009!

Smoking a very good flake in my pipe“ stelle ich fest, dass im Dezember bisher wirklich nicht viel passiert ist. Das Wetter war bisher eine einzige Katastrophe, viel zu warm und Regen. Jetzt soll es endlich richtig kalt werden. He he…next days drinking a cup of tea (with rum :-) ) und dazu die Erinmore Mixture!!! 
 
Wir haben diese Woche 2 x geprobt und gemeinsam beschlossen, ab dem kommenden Jahr nebenher ein paar Songs aus dem reichhaltigen Repertoire guter Rocksongs einzuspielen. Mal sehen, was daraus noch wird. Derzeit bereiten wir uns auf den ersten Gig im kommenden Jahr 2010 in Miltenberg am 16. Januar vor. Der Veranstalter sucht noch eine passende Support-Band.

Am nächsten Freitag machen wir unseren Jahresabschluss. Wie im letzten Jahr auch gibt es ein gemeinsames Treffen mit allen Angehörigen, gutem Essen und ein paar guten Drinks. Und dann ist schon Weihnachten und die Jahreswende steht vor der Tür.
 
Ich habe das neue Album von SHADOW GALLERY hier liegen. Ich werde die Tage rein hören. Die erste Scheibe ohne Mike Baker, R.I.P.

Sonntag, 6. Dezember 2009

Ein bisschen Weihnachtsmarkt und MR. THATCHER

Gestern Abend haben im Brückes Liveclub in Bad Kreuznach MR. THATCHER (Iron Maiden-Cover) gespielt. Ich muss sagen: Mit neuem Sänger eine absolute Top-Band. Sehr gutes Konzert mit einem Hammersound. Vorher spielte die All-Girl-AC/DC-Cover-Band RUFF STUFF. Die Mädels boten ebenfalls eine gute Show. Hat Laune gemacht! Erschreckend sind hingegen derzeit die Besucherzahlen. Vor 21.30 Uhr niemand da und ab ca. 23.30 Uhr lichtet sich das Publikum zusehends. Wahrscheinlich sind die Fans solcher Musik nicht mehr belastbar und gehen früh ins Heiabettchen!!! :-)

Vor meinem Konzertbesuch war ich auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Münster a. Stein. Viel gelobt muss ich gestehen, dass der Markt sehr gemütlich aufgemacht ist, aber ansonsten nur Nepp. Einmal durch das Gedränge und fertig.

Ronnie James Dio ist an Krebs erkrankt. Ich hoffe, dass dieser großartige Sänger bald wieder genesen ist.

Das neue KISS-Album „Sonic Boom“ ist klasse. Ich bin da sehr positiv überrascht.

Michelle Karayilan vom Home of Rock hat einen Konzertbericht von unserem gemeinsamen Gig mit HARTMANN veröffentlicht.

Sonntag, 22. November 2009

Back from Koblenz...

Am vergangenen Freitagabend haben wir in Koblenz unsere „Still-Alive-Tour 2009“ beendet. Den Gig haben wir zusammen mit der AC/DC-Cover-Band THE DEEDS aus Mainz zusammen gemacht. Das ist eine gute und nette Truppe, die live auf der Bühne richtig rockt. Alles lief vollkommen unkompliziert, so dass wir mit diesen Jungs immer wieder gerne etwas gemeinsam machen. 


ROSALIE nimmt jetzt im Dezember eine kleine Auszeit, bereitet jedoch schon einmal ein paar neue Songs vor. Ein neues Medley wird es für das Jahr 2010 auch geben, so dass sich die Setlist und auch die Show etwas verändern werden. Ich bin selbst sehr gespannt! Im kommenden Jahr werden wir Konzerte spielen, aber auch noch mal etwas Zeit im Studio verbringen, um eine neue Promo 2010 aufzunehmen. So die Planung …

Ich werde in der kommenden Woche gen Norden unserer Republik fahren und meine Eltern besuchen. Dabei mache ich auch einen Abstecher in das Tabakhaus Dan Pipe in Lauenburg/Elbe.

Montag, 16. November 2009

Tolles Konzert zusammen mit HARTMANN

Hat ein bisschen gedauert, weil ich noch keine Bilder hatte. Vergangenen Samstag haben ROSALIE zusammen mit HARTMANN im Brückes Live Club in Bad Kreuznach gespielt. Es hätte ein bisschen besser besucht sein können, aber ansonsten war alles vom feinsten. Hat Spaß gemacht. Besonderer Dank an Christian Mannert für das tolle Licht, ebenfalls Dank an den Veranstalter, der alle Musiker sehr gut betreut und bewirtet hat. Im Mai 2010 spielen wir wieder dort!






Samstag, 7. November 2009

Back from Freudenburg...

Gestern Abend haben wir zum ersten Mal im Ducsaal in Freudenburg live gespielt. Der Ducsaal ist ein toller Club und die Betreiber sind sehr nette und vor allen Dingen kompetente Leute. Wir bedanken uns für die großzügige Bewirtung und wir danken vor allen Dingen der Gruppe JANE, die es uns erlaubt hat, vor ihnen zu spielen. Großes thank you an Klaus Walz und die gesamte Band, insbesondere auch für die Mitbenutzung der Backline! 



 

Mittwoch, 4. November 2009

Schlechtes STATUS QUO-Konzert

Zu aller erst muss ich mal etwas Frust abladen. Am vergangenen Freitagabend war ich in Stuttgart bei einem STATUS QUO-Konzert. Nun ja, ich habe diese Band bereits unzählige Male live erlebt und immer ging die Musik in die Beine. Selbst in großen Arenen dauert es unter normalen Umständen maximal eine halbe Stunde, bis selbst auf den Rängen niemand mehr sitzt, sondern alles mit rockt. Dafür stehen STATUS QUO seit über 40 Jahren. 
 
An diesem Abend spielten nebenan von der Porsche-Arena (übrigens nach wie vor eine tolle Konzerthalle) die Söhne Mannheims und ich gehe davon aus, dass bei einer Parkgebühr von € 5,- sich so mancher am Ort finanziell gut ausgestattet hat. Spielt an sich auch keine Rolle mehr, wenn man über € 50,- für ein Konzertticket berappt hat. Ich gebe es zu: Ich wollte es dieses Mal etwas gemütlicher und habe deswegen auch einen Sitzplatz auf den Rängen gekauft.

Nach dem die Urgesteine von KANSAS ihren Support beendet hatten (ich fand sie, wie offensichtlich ein großer Teil der Besucher auch, recht gut), fragte ich mich, ob es eine Band wie STATUS QUO eigentlich noch nötig hat, dass der Support-Act so einen schlechten Sound fahren muss. So war eine ansprechende musikalische Leistung nur schlecht zu genießen.
 
Nach 45 Minuten Spielzeit gingen KANSAS ohne eine Zugabe von der Bühne und nach weiteren 30 Minuten kamen STATUS QUO. Und nun mein Ärger: Da stand rechts und links von der Bühne die tollste Technik, da hingen Boxen von der Decke, aus der Ferne konnte ich das feinste und professionellste Digitalmischpult erkennen, und doch war soundtechnisch eigentlich nur das vom Band abgespielte Intro wirklich zu genießen. Alles andere, nämlich die Band, war nur laut. Auch nach 60 Minuten Spielzeit konnte man nicht hören, ob der Schlagzeuger nun mit spielt oder nicht (okay, die Bassdrum wummerte). Die Gitarre von Francis Rossi kam fast doppelt so laut beim Hörer an wie das Pendant Rick Parfitt. Es war einfach entsetzlich. Und als sich von den Rängen die ersten enttäuschten Besucher nach gut 2/3 der Show aus der Halle schlichen, machte auch ich mich auf die ca. 200 km Rückfahrt.

Nun habe ich im STATUS QUO-Forum gelesen, dass dort alle mit dem Gig in Stuttgart zufrieden waren, auch mit dem Sound. Und es mag durchaus sein, dass es vor der Bühne geklungen hat, aber wenn der Soundmann nicht in der Lage ist, wenigstens im Ansatz auch die Ränge ordentlich zu beschallen, dann sollte man ihm entweder nicht den Job geben oder man sollte die Plätze nicht für teures Geld verkaufen. Die Band kann nichts dafür, aber der örtliche Veranstalter sollte zukünftig etwas mehr Sorgfalt walten lassen. Bei den heutigen Preisen ist so etwas sehr ärgerlich und ich war zum ersten Mal nach einem STATUS QUO-Gig maßlos enttäuscht und auch verärgert.

Freitag, 06.11.10, 21.30 Uhr ROSALIE zusammen mit JANE im Ducsaal in Freudenburg!

Sonntag, 25. Oktober 2009

Back from Meidelstetten...

Back from Meidelstetten! What a great gig!!!!

ROSALIE waren ins kalte Wasser geworfen worden. Wenn Du vor dem Adler in Meidelstetten stehst, möchtest Du nicht glauben, dass dort nur ein paar Stunden später die Bühne kocht.

Folks, wir haben zusammen mit Rob Tognoni und seiner fantastischen Band gemeinsam einen Gig gespielt. Ich habe schon so viel live gesehen, aber das war mit das Beste, was ich bisher „live on stage“ erlebt habe. Rob Tognoni, das ist Blues, das ist Rock, das ist Hard Rock, das ist Southern Rock, das ist Boogie…..ja, das ist alles, was man braucht, wenn die Musik in die Beine gehen soll. Meine Verehrung für einen der besten Gitarristen, den ich in diesem Genre jemals erlebt habe. Unfassbar, was für eine Performance dieses Trio auf die Bühne gebracht hat.


Selten hat die Zusammenarbeit mit einem Headliner so gut geklappt. Die Chemie stimmte von der ersten Minute unseres Zusammentreffens. Die Tognoni-Band nahm Rücksicht darauf, dass Nixii mit einem relativ großen Drum-Set spielt und benutzte in der Folge viele Teile unserer Backline. Vielen Dank an den Schlagzeuger Mirko Kirch und an den Bassisten Frank Lennartz für die tadellose Zusammenarbeit.


Und auch Tognoni hatte unsere Show gefallen, unmittelbar nach Konzertende lud er uns für seine kommende Tour ein, mit ihm wieder gemeinsam Konzerte zu spielen. Die Einladung werden wir annehmen, jetzt müssen wir mal schauen, welche Locations sich dafür anbieten. 


Ich kann es nicht oft genug sagen bzw. schreiben. Als Rob Tognoni uns beim Abbau geholfen hatte, er uns sogar beim Schleppen half, da war uns klar: Der Mann ist kein bisschen abgehoben, sondern ein echter Rock’n‘ Roller, der für die Musik lebt wie kaum ein anderer. Rock on…..so gingen wir nach unzähligen Drinks an der Bar und vielen Fachgesprächen auseinander, bis zum nächsten Mal!!!!

Freitag, 23. Oktober 2009

Auf gehts nach Meidelstetten

Ich habe ihn gefunden: Man sitzt gemütlich, bewegt die Knie zu 38 SPECIAL live in Sturgis und raucht den dezent Süßen „Den Danske Drom“. Dazu ein Glas Rotwein und die Welt ist in Ordnung. Ich oute mich erstmals als passioniertem Pfeifenraucher!!!

Soweit so gut! Die Sachen sind gepackt. Morgen Abend treffen wir, ROSALIE, Rob Tognoni und seine fantastische Band im Adler in Meidelstetten. Könnte ein großer Spaß werden, auch wenn die Generalprobe schlecht war. That’s Rock ‚n‘ Roll, da muss man durch!

Glenn Hughes hat in seinem MySpace-Blog übrigens bekannt gegeben, dass er im kommenden Jahr, entgegen ehemaliger Absichten, nun doch kein neues Album einspielen wird, sondern dass sich er und seine Band auf ausgedehnte World-Tour begeben werden. Es wird höchste Zeit, dass ich „The Voice Of Rock“, diesen exzellenten Bassplayer mal wieder live sehe. 
 
Christian M. hat für unseren Gig im Brückes Liveclub eine tolle Lightshow ausgearbeitet. Wir sind selbst gespannt, wie es sein wird.

Neue Gigs sind vereinbart:
06.02.2010 – Irish House – Kaiserslautern
26.03.2010 – Musikkeller – Frankfurt Unterliederbach
05.03.2011 – Meisenfrei – Bremen

Donnerstag, 15. Oktober 2009

ROSALIE als Support für JANE

Der ROSALIE-Probebetrieb ist in den ersten drei Oktoberwochen auf ein Minimum zurück gefahren. Thomas baut seine neue Les Paul! Wenn die nach Fertigstellung so klingt, wie sie ausschaut, dann wird es ein super Sound. Nixii hat sich ein 2. Racksystem besorgt, um den lästigen Auf- und Abbau zu erleichtern.

Heads up: Am Freitag, 06. November spielen ROSALIE einen Support-Gig für die Krautrock-Legende JANE im Ducsaal in Freudenburg. Für uns persönlich noch mal ein Highlight im Jahr 2009.

Für unseren Gig in Bad Kreuznach, zusammen mit HARTMANN, gibt es die Tickets jetzt im Vorverkauf:

Pontanet GmbH
Globus Gensingen Eingangspassage
D-55457 Gensingen

Musikhaus Engelmayer
Mühlenstraße 1
D-55543 Bad Kreuznach

Sonnenstudio Wolkenlos
Bosenheimer Str. 284
D-55543 Bad Kreuznach

Dienstag, 6. Oktober 2009

Miltenberg ist verschoben; ROSALIE live im Tante JU

Es gibt an sich nicht viel Neues. Der Gig in Miltenberg wurde aus organisatorischen Gründen auf den 16.01.2010 verlegt. Dafür spielen ROSALIE am 20.03.2010 im Tante Ju in Dresden.

Ohnehin gibt es demnächst noch eine ganze Reihe an neuen ROSALIE-Gigs, die allerdings erst einmal sortiert und noch abschließend vereinbart werden müssen. Demnächst kann ich hier dann schon einmal eine kurze Übersicht über die Dates im ersten Halbjahr 2010 eintragen.

Ich habe erfahren, dass schon wieder ein Kollege, P.W., viel zu früh an einem Krebsleiden verstorben ist. Es macht mich sprachlos!

Sonntag, 27. September 2009

Back from Munich...

Back from Munich!!!

Reibungslose Hinfahrt, mörderische Rückfahrt durch ca. 30 km Stau. Da waren „Profis am Werk“, die die gesamte Baustellenplanung auf der BAB 3 vorgenommen haben. Respekt :-P
München war geil, super Auftritt gemeinsam mit CENTRAL PARK! Wir waren ein bisschen unsicher, wie uns das dem Progressive-Rock zugeneigte Publikum aufnehmen würde. Aber: Wahnsinn, die können allesamt rocken und viele kennen Phil Lynott und THIN LIZZY. Hat super Spaß gemacht!!!

Vielen herzlichen Dank an Artur Silber und die gesamte Band für die tolle Aufnahme und Betreuung. Thanks an York, für die geile Bass-Anlage. Ein 87er Ampeg, klingt genial. Großes Dankeschön an den CP-Mischer Mike Penzkofer für einen sehr guten Sound. 
 
Dank an Hans Ochs für die Wein-Empfehlung, ein Highlight. Und viele Grüße an Gudrun, prima, dass wir uns endlich mal wieder getroffen haben.

Cool: Ich habe endlich Harry Rosenkind von SAHARA persönlich getroffen. Wir sprechen die Tage nochmals gemeinsam über einen gemeinsamen Event!



Sonntag, 20. September 2009

ROSALIE live in München

Nächsten Samstag, 26.09.09, spielen ROSALIE zusammen mit Münchens Prog-Rock-Band Nr. 1 CENTRAL PARK zusammen einen Gig. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Archie, Jochen, York und Hans, the BlueOx! Auch Gudrun wird wohl da sein. Die CPler bereiten sich jetzt mit neuem Sänger auf kommende Shows vor und auch das neue Album soll im kommenden Frühjahr erscheinen. Ich bin sehr auf die neuen Songs gespannt.




Wir werden für 2009 wahrscheinlich keine zusätzlichen Gigs mehr annehmen und planen langsam bereits für das kommende Jahr 2010. Zwischen drin wird Urlaub gemacht und abgespannt. Am 27.02.10 geht es übrigens in den legendären Blues-Rock-Club Ducsaal in Freudenburg.
 
Für Juni 2010 liegt eine Anfrage aus Frankreich vor, da müssen aber noch sämtliche Rahmenbedingungen abgesteckt werden.

Brett und seine Jungs von CHEAP TURTLE haben gestern wohl einen guten Gig in Frankfurt im dortigen Musikkeller Unterliederbach gespielt.

Montag, 14. September 2009

Back from Hofheim-Wallau...

Am vergangenen Freitag spielten ROSALIE zum ersten Mal in der Harley Garage in Hofheim – Wallau. Das ist eine super Location!!! Der Veranstalter ist gut, Dank an Manni E., die Betreuung der Band war von Beginn an saustark, die Leute dort können feiern. Ein baldiger neuer Termin wurde vereinbart, da an diesem Abend zahlreiche Parallelveranstaltungen dazu geführt haben, dass die Garage leider nur mäßig besucht war. Aber dennoch wurden fast 2 ½ Stunden gefordert.





Einziger Nachteil: Nach dem ich bereits wegen einer Erkältung angeschlagen war, gab es in Hofheim dann den Rest. Jetzt auskurieren, übernächstes Wochenende geht es bereits weiter für einen Gig nach München.

Ein treuer Freund hat uns ein paar Filmausschnitte von unseren Auftritten aus Eich (Eric Burdon-Support) und aus Braunschweig (Magnifest 2009) zukommen lassen. Sie sind zwar nicht professionell, aber anders als sonst üblich, versprühen diese einen gewissen Charme. That’s live!!! 
 
Gestern spielten THE DEEDS (AC/DC-Tribute) in Dorsheim beim Eich-Kult-Festival. Sehr gute Band, hat Spaß gemacht, die Jungs rocken. Ich habe ein paar Bilder gemacht und werde sie weiterreichen. Wir freuen uns auf THE DEEDS, mit denen ROSALIE am 20.11.09 in Koblenz gemeinsam spielen wird.


Donnerstag, 10. September 2009

Morgen ROSALIE live in der Harley Garage

Immer noch nicht wieder fit, vergangenes Wochenende gab es wirklich eine heftige Erkältung. Trotzdem letzter Aufruf: Morgen Abend, ROSALIE live in der Harley Garage Wallau!

Sonntag, 6. September 2009

Back from Saarwellingen und Braunschweig...

Es hatte sich die ganze Woche über angedeutet, dass das Wetter kräftig ins Negative umschlagen sollte, dazu kämpften Markus und ich mit einer Erkältung. Und so war es dann auch. 
 
Saarwellingen – Little Woodstock-Festival




Pünktlich zum Freitag herrschte in Rheinland-Pfalz und im Saarland sehr miserables Wetter. Als wir am Freitag in Saarwellingen ankamen, da hatte es bereits Stunden zuvor kräftig geregnet und es war kalt. Aber – die Leute dort waren gut drauf. Vor uns spielte die Gerd Schneider Band. Tolle Band, Gerd Schneider ist ein Urgestein des Blues-Rocks im Saarland. Dazu ist er ein netter und unkomplizierter Typ. Alle Absprachen liefen reibungslos und verlässlich. Da sich alles ein paar Minuten nach hinten verschoben hatte, konnten ROSALIE um 20.15 Uhr – also Primetime – starten. Gutes Konzert!!! Wir waren laut, Donald Diliocker hat mal wieder alles aus der Anlage heraus geholt und viele Gäste rockten mit uns. Ja ja… THIN LIZZY waren auch immer eine laute Band. Nach dem Gig hatte ich noch ein gutes Gespräch mit Peter Hahn vom Ducsaal in Freudenburg. Wir werden 2010 auch dort live spielen!!!!

Vollkommen durchnässt und verkühlt ging es dann mit dem ganzen Tross noch in der Nacht zurück nach Bad Kreuznach.

Braunschweig – Magnifest 2009

Um 11.00 Uhr ging es am Samstag von Bad Kreuznach mit dem ganzen Clan weiter nach Braunschweig. Das dortige Magnifest ist ein riesiger Event in der Region mit 1000den von Besuchern und mehreren Live-Bühnen.

Perfekt organisiert wurden wir mit Ankunft gegen 17.30 Uhr betreut. Vor dem Gig kalt und strömender Regen. Als ROSALIE um 20.15 Uhr – wieder Primetime – die Show starteten war es trocken und der Platz füllte sich zusehends. Braunschweig kann rocken – von unserer Seite ein ordentlicher Gig, auch wenn Markus stimmlich sehr angeschlagen war und kämpfen musste. Der Sound war wieder gut, Dank an Andreas Emmler, der uns bei diesem Trip begleitete und die Regie am Pult übernommen hatte. 
 
Im Anschluss an den Gig ging es mit allen Jungs, aber auch mit den mit- und angereisten Angehörigen, in ein tolles Restaurant in der Braunschweiger Innenstadt, wo Gerd, unser Tour-Begleiter, einen Tisch bereits im Vorhinein reserviert hatte. Endlich habe ich mal wieder meine Eltern und meinen Onkel getroffen. 
 
Am Sonntag sind wir dann in den Nachmittagsstunden in Bad Kreuznach angekommen. Alle waren platt!!! Jetzt noch eine Probe und dann geht es weiter in die Harley Garage nach Hofheim-Wallau, wo wir am kommenden Freitagabend spielen werden.




Donnerstag, 3. September 2009

ROSALIE live als Support für Rob Tognoni

Gerade rein gekommen:

Am Samstag, d. 24.10.09 werden ROSALIE im Adler in Meidelstetten (Baden-Württemberg) ab 20.00 Uhr für den australischen Blues-Rock-Gitarristen Rob Tognoni die Show eröffnen. Wir freuen uns drauf!!!!

Mittwoch, 2. September 2009

ROSALIE live in Saarwellingen und Braunschweig

Die Sachen sind bereits so gut wie gepackt!!! Letzter Aufruf:

Kommenden Freitag, 04.09.2009, 19.45 Uhr




ROSALIE live beim Little Woodstock-Festival in Saarwellingen!!! 
 
Kommender Samstag, 05.09.2009, 20.15 Uhr




ROSALIE live beim Magnifest Braunschweig; Classic Rock Bühne am Magnitor!!!

Sonntag, 30. August 2009

ROSALIE: Soundverbesserungen und die Crew...

In der vergangenen Woche gab es erneut einen bandinternen ROSALIE- Event, an dem ich wegen anderweitiger Verpflichtungen nicht teilnehmen konnte. 
 
Um zukünftig in Sachen Sound noch besser vorbereitet zu sein, haben wir gestern in der Probe (ohne besondere Qualitätsmaßstäbe) jede einzelne Spur der Setlist aufgenommen. Vieles, vor allen Dingen die Effekte, können so bereits vor den Gigs ins Pult eingespeist werden.

Ab der kommenden Woche werden wir mit einem zweiten festen Mann am Mischpult arbeiten. Christian Mannert wird ab sofort bei ROSALIE für das Licht zuständig sein. Die Crew wächst und wir sind sicher, dass wir für die Zukunft insgesamt mit sehr guten Leuten auf jeder Position aufgestellt sind.

Am 12. November 2009 folgen wir einer Einladung ins Radio (Rockshow) bei Antenne Bad Kreuznach 88,3.

Im Februar 2010 werden wir nun endlich, falls alles passt, an die Produktion unserer DVD-Aufnahmen gehen. Die Planungen laufen!
Am 08. Mai 2010 werden wir unser 2-jähriges Bestehen in Bad Kreuznach mit einem Gig feiern. Dazu erwarten wir einen Special-Guest. Näheres, sobald alle erforderlichen Absprachen getroffen wurden.

Donnerstag, 20. August 2009

Phil Lynott wäre heute 60!

Phil Lynott wäre heute 60 Jahre alt geworden!!!

Mörderhitze!!!!

Neuer Gig: 20.11.09 Dreams – Koblenz (zusammen mit THE DEEDS – finest AC/DC-Rock).

Mittwoch, 12. August 2009

Tickets: STATUS QUO + KANSAS :-)

Preparing for upcoming gigs!!!

Ansonsten Vorfreude: Boogie-Rock im Oktober STATUS QUO – live (+ Support KANSAS) – Tickets sind mir!

Samstag, 8. August 2009

ROSALIE: Es geht voran...

Die Detailplanungen für die ROSALIE-Website gehen voran. 
 
Gestern traf sich die Band (ohne mich :-( ) zu einem Lunch bei Markus. Er muss ein guter Koch sein!!!!

Dann habe ich ein paar wichtige Telefonate für eine neue Website über Rockmusik geführt. Es scheint so, als wenn sich ein paar gute und auch kompetente Leute zusammen tun und etwas tolles gestalten könnten!!!

Donnerstag, 6. August 2009

25 Jahre - Ein Gespräch beim Innenminister

25 Jahre für ein und dieselbe Firma. Heute 30 Minuten beim ganz großen Boss. Cooles Gespräch!

Ich kann leider nicht am morgigen Event bei Markus teilnehmen. Das ist der erste offizielle ROSALIE-Termin, den ich nicht wahrnehmen kann. Sehr schade. Ich ärgere mich!!!

Montag, 3. August 2009

Das neue Gov't Mule-Album

Ich habe mir die letzten Tage endlich mal wieder die Zeit genommen und wirklich ein Buch gelesen. Nichts anspruchsvolles, aber einen Roman von Gunnar Staleesen, “Im Dunkeln sind alle Wölfe grau”. Da bin ich drauf gekommen, als ich vor ein paar Wochen die Verfilmung im Fernsehen gesehen hatte. Respekt, der Mann kann fesseln und hat eine tolle Schreibe. 
 
Für die nächsten Gigs stellen wir ROSALIEs unsere Setlists zusammen. Wir müssen ein wenig aufpassen, es darf nicht zu hart sein, da es sich nicht um spezielle LIZZY-Fans handelt, die die Events besuchen werden. Wir werden eine geeignete Mischung finden!

Ich habe mit Hansi L. vom Brückes-Live-Club in Bad Kreuznach telefoniert und wir werden in dieser Woche die Rahmenbedingungen für unseren November-Gig festlegen. Das muss professionell gestaltet werden, da wir mit HARTMANN zusammen spielen und für die Orga zuständig sind. Ich bin da guter Dinge, dass alles wie gewünscht klappen wird.

Ich habe ein paar neue UFO-Bootlegs bekommen. Guter Zeitraffer, er umfasst die 80er-, aber auch die 90er-Jahre, als Michael Schenker immer mal wieder für kurze Zeit zur Band stieß. Macht Spaß, den Konzerten zu lauschen.

Mike, mein alter Freund von der RockTimes, hat mir die Nase lang gemacht. Wir kamen auf das GOV’T MULE-Album „Holy Haunted House“, als wir, sehr zu unserem Leidwesen, feststellen mussten, dass die neue und angekündigte Scheibe „By A Thread“ von den Jam-Rockern wohl doch nicht, wie angekündigt, in diesem Monat erscheinen wird. Egal, auf jeden Fall habe ich „Holy Haunted House“ gekauft und bin sehr gespannt, wie die Jungs um Warren Haynes die alten ZEPPELIN-Nummern spielen.

Freitag, 24. Juli 2009

Appenheimer Adventsrock abgesagt!

ROSALIE musste in dieser Woche leider, wegen vollkommen inakzeptabler Bedingungen, den geplanten Gig beim Adventsrock-Festival in Appenheim am 28.11.2009 absagen. Heute habe ich dann erfahren, dass sich auch THE DEEDS dazu entschieden haben, nicht am Festival teilzunehmen. Also, man steckt echt nicht drin, aber gerade die Entwicklung auf Seiten dieser Organisatoren ist für mich überhaupt nicht nachvollziehbar. Die Branche hält nach wie vor diverse Überraschungen bereit. Ein Fest, welches sich schon fast in trockenen Tüchern befand, wird vor die Wand gefahren. Das verstehe, wer will! Egal, in seiner Gesamtheit ist dieser Termin ohne jede Bedeutung.

Inzwischen ist ein weiterer ROSALIE-Termin anberaumt: Am Samstag, 05.09.09, spielt die Band anlässlich des diesjährigen Magnifestes in Braunschweig. Einen Abend zuvor sind wir in Saarwellingen im Saarland. In Braunschweig starten wir um 20.15 Uhr, deswegen lässt sich die Abfolge der Dates relativ locker absolvieren.

Nixii ist volljährig! Morgen startet die Party!!!

Der Urlaub ist zu Ende, es geht wieder los!

Samstag, 18. Juli 2009

Gestern ROSALIE live als Support für Eric Burdon!

Eric Burdon-Fans sind tolle Fans. Als wir gestern Abend mit ROSALIE für den Altmeister in Eich b. Worms die Show eröffnet haben, durften wir uns an den Fans erfreuen. Wenn man nur 40 Minuten Spielzeit als Support zugebilligt bekommt, dann konnte das Optimum erreicht werden. Thanks a lot an die Besucher der Veranstaltung!!!


Herzlichen Dank für die Unterstützung an die Männer von der Fa. Showsound sowie für die Erlaubnis von der Burdon-Mannschaft, aus Zeitgründen den Ampeg-Bass-Amp mit benutzen zu dürfen. Nochmals Dank an den Veranstalter für die Einladung! 


  Was gab es an Pannen? Soundcheck kaum machbar, da es länger andauernde Probleme mit der Verkabelung des Schlagzeuges gab. Auf der Bühne so gut wie kein Monitorsound vorhanden, da wurde die Geschichte an so mancher Stelle zum Ratespiel. Während der Show verflüchtete sich die Bassdrum nach vorne, so dass man vollen Respekt zollen muss, wie die Twinguitars zum Ende von „The Boys Are Back In Town“ zur Nebensache avancierten, weil man mit vereinten Kräften das Drumkit stützen musste. Aber die Fans haben unsere Probleme erkannt und uns grandios unterstützt. Dank an Donald Dilocker, der uns mit der famosen Technik einen guten Sound beschert hat. Mehr war in Anbetracht aller Umstände wirklich nicht zu erwarten. Astreine Leistung! Special Credits an Klaus Wenzel und wie immer Jean-Claude Dirckx fürs Bild, an Gerd, dem famosen Fahrer sowie allen anderen Helfern!


Insgesamt also ein schöner Abend und ein Akzent im ROSALIE-Mechanismus. Die ganze Band war gut drauf und das ist das Wichtigste. Hat Spaß gemacht!

Sonntag, 12. Juli 2009

4. Night Of The Prog!

Am diesem Wochenende fand auf der Loreley das 4. Night Of The Prog-Festival statt. Proglady Michelle Karayilan rief vorhin an und teilte mit, dass die Besucherzahl erneut nicht besonders hoch war. Es ist wirklich schade, wie wenig die Prog-Gemeinde seit nun mehr 4 Jahren das außergewöhnliche Live-Angebot, noch dazu auf dieser wunderbaren Open-Air-Location, wahr nimmt. Fast schon eine Schande!!! GAZPACHO müssen richtig stark gewesen sein, da hat es sich wohl auch gelohnt, dass die Band ihren Auftritt für eine DVD-Veröffentlichung mitgeschnitten hat. Die Franzosen LAZULI sollen einen überzeugenden Auftritt geliefert haben, wo hingegen PINEAPPLE THIEF entgegen aller Erwartungen eher schwach waren. RIVERSIDE und PENDRAGON gewohnt gut, muss wohl auch Mick Pointer mit seiner „Script For A Jesters Tear“-Show überzeugend gewesen sein. Ich bin gespannt, ob es eine 5. Night Of The Prog geben wird, es wäre zu schade, wenn sich letztlich durchsetzen würde, dass mit guter progressiver Musik, und dazu mit einem klasse Line-up, nichts zu gewinnen ist. Es würde in der inzwischen wieder recht guten Konzertlandschaft in Deutschland einfach etwas fehlen!!!  


Im Übrigen werde ich fortan und endgültig nicht mehr für das Home of Rock-Magazin schreiben. Freizeitmagazine sind nicht nach meinem Gusto, um es mal ganz salopp auszudrücken :-)

Die Soundcheck-Matrix für den kommenden Gig am Freitag in Eich ist ebenfalls fertig. Noch zwei kurze Proben und „we’re ready to rock“!!!. Wir freuen uns.

CHEAP TURTLE haben dem gemeinsamen Unterfangen in Koblenz leider, aber aus verständlichen Gründen abgesagt.

Montag, 6. Juli 2009

Rheinland-Pfalz-Tag 2009; Wallpaper ist fertig...

Zu Beginn des Monats Juli hat Scott Gorham bekannt gegeben, dass er und John Sykes getrennte Wege gehen. Alle THIN LIZZY-Shows sind vorerst gecancelled. Allerdings will Gorham unter dem Banner THIN LIZZY weiter machen. Ich hätte einen Vorschlag: Gary Moore an die Gitarre (er kann es übrigens auch singen :-)) und Brian Downey an die Drums. Ein Traum würde in Erfüllung gehen!!!

Am vergangenen Wochenende fand in Bad Kreuznach der Rheinland-Pfalz-Tag statt. Da waren u.a. auch zahlreiche und gute Bands am Start. Wegen anderweitiger Verpflichtungen konnte ich dieses Mal nicht daran teilnehmen. Aber es wurde berichtet, dass MAD ZEPPELIN (Led Zep-Tribute) sehr gut gewesen sind. Der Sound von SIN CITY (AC/DC-Cover) war wohl etwas sehr laut, jedenfalls sollen die Gitarren in den Ohren geschmerzt haben. Ansonsten auch eine Top-Band!

Mein ehemaliger musikalischer Weggefährte und LIZZY-Brother Brett Sykes berichtete, dass FOREIGNER in bestechender Form waren und dazu einen top Sound hatten. Überragend  war wohl auch die Stimme von Kelly Hansen. Ich hätte nicht geglaubt, dass die Band Lou Gramm adäquat ersetzen kann!

Der Flyer für unseren Support-Gig mit Eric Burdon am 17.07.09 in Eich b. Worms ist fertig!  



Dann planen wir einen Gig in Koblenz. Vielleicht findet das Event zusammen mit CHEAP TURTLE (eine DEEP PURPLE-Cover Band aus Frankfurt statt). Mal sehen, ob es wir es so termingerecht hinbekommen. Unser ehemaliger Gitarrist Brett Walmsley, der dort inzwischen spielt, war von der Idee recht angetan. Dann gäbe es ein rockiges Wiedersehen.

Die ROSALIE-Website geht bald online. Da steckt viel Arbeit drin! Herzlichen Dank für die Gestaltung des Wallpapers bei Jean-Claude Dirckx (http://www.dirckx.de/).


THE FORCE haben mir ihr drittes Studio-Album geschickt. Wow….!!! Wieder ein Kracher, super Scheibe. Mehr dazu später! Wir werden die Tage miteinander telefonieren und über einen evtl. gemeinsamen Gig THE FORCE/ROSALIE beraten!!!


Und das erfreulichste zum Schluss: In der vergangenen Nacht hat es hier endlich mal wieder geregnet. Während in den letzten Tagen so mancher Ort im Unwetter fast abgesoffen ist, sind wir verschont geblieben.

Sonntag, 28. Juni 2009

Live in Bad Sobernheim; Nachlese

Gestern Abend live in Bad Sobernheim!

Es war schlecht besucht! Kerb in der Stadt, schwüle heiße Luft etc. Ein Gruß an die  Rocker rechter Hand in der Nähe der Theke. Hat Spaß gemacht. Herzlichen Dank an unseren Mischer, Sir Donald Dilocker, am Pult. Great Sound!!!

Vielen Dank auch an BRUCKER & FRIENDS, die mit uns gemeinsam das Programm gestaltet haben. Thanks an den Veranstalter, der uns äußerst zuverlässig und zuvorkommend behandelt hat. So macht es Laune!!!

Nächster Gig: Freitag, 17.07.2009, 20.00 Uhr, Eich b. Worms, Support f. Eric Burdon!!!





Freitag, 26. Juni 2009

Michael Jackson ist tot; ROSALIE als Support für Eric Burdon

Der King of Pop ist tot. Michael Jackson starb im Alter von nur 50 Jahren. Ich habe seine Musik nie besonders gemocht, außer das Gitarrensolo von Eddie Van Halen in „Beat it“, aber er hat nachhaltigen Eindruck hinterlassen. An seine Musik wird man sich lange erinnern. Ein echter Titan, der ebenfalls viel zu früh verstorben ist! R.I.P.

Ich mache jetzt ein bisschen Urlaub! Mit ROSALIE werden wir jetzt noch ein paar zusätzliche Nummern einproben um mit der Setlist flexibel zu sein. Vielleicht etwas ruhiges, um auch mal etwas Dampf raus zu nehmen.

Für morgen Abend sind die Sachen gepackt. Es soll heftige Gewitter geben, nicht nur auf der Bühne. Micha von BRUCKER & FRIENDS hat gestern Abend noch angerufen. Es ist alles gerichtet. Wir werden zahlreiche Freunde in Bad Sobernheim treffen, jetzt müssen die Jungs und Mädels nur noch gut  drauf sein!

Was gibt es Neues? Unsere Website ist fast fertig und wir planen einen gemeinsam Gig mit THE FORCE, allerdings erst in 2010! Ach so, gerade reingekommen: Am Freitag, 17.07.09, werden wir in Eich b. Worms als Support für Eric Burdon & The Animals auftreten. Das freut uns naürlich riesig!!!



Freitag, 12. Juni 2009

ROSALIE-Konzert zusammen mit HARTMANN

ROSALIE hat ein weiterer toller Event erwischt. Am 14.11.09 werden wir in der Alten Brotfabrik, Brückes Liveclub, in Bad Kreuznach ein gemeinsames Konzert mit HARTMANN spielen. HARTMANN, bisher bei Frontiers Records unter Vertrag, werden an diesem Abend ihr drittes Studioalbum vorstellen. Mit den Alben „Out In The Cold“ und „Home“ hatte die Band um Oliver Hartmann in der Rockszene für ordentlichen Wirbel gesorgt. Klar, wir freuen uns darauf besonders. Das dürfte neben dem Auftritt mit CENTRAL PARK wohl das Highlight 2009 für uns werden. Weitere Planungen laufen!


Wegen des Konzertes mit HARTMANN wurde der Gig in der Harley Garage in Hofheim-Wallau auf den 11.09.09 vorgezogen.

Alles andere läuft in seinen Bahnen, die Tracklist ist gut, Songs wie „Black Rose“ sitzen inzwischen auch und das Medley wurde von uns ebenfalls abgeschlossen. Nun freuen wir uns auf den Gig im Hot Rock, Bad Sobernheim, am 27.06.09.  
 
Mein alter Kumpel und Schlagzeuger Volker Goldack hat sich nach gut 25 Jahren wieder bei mir gemeldet. Wir werden uns treffen, und zwar auf Fehmarn :-)


Mittwoch, 3. Juni 2009

Warm-up mit CENTRAL PARK bestätigt; SOULMOVER abgesagt

Am 26. September werden ROSALIE zusammen mit der Münchener Progressive Rock-Legende CENTRAL PARK in München einen Warm-up-Gig spielen. Die Band hat Geschichte und ist in der bayerischen Landeshauptstadt nach wie vor eine Nummer. Wir freuen uns auf Artur Silber, Jochen Scheffter, Hans Ochs und York von Wittern.


Ich habe Shunny Körber für ein Projekt, um seine Songs zu spielen, absagen müssen. Die Songs sind gut und groovy, aber die vorgegeben Rahmenbedingungen waren nicht motivierend und eigentlich auch nicht akzeptabel, so dass es besser war, die Schose erst gar nicht zu beginnen. Ich wünsche dem Boy an der Gitarre alles Gute und hoffe, dass sich seine Wünsche erfüllen werden.


Nixii ist zum Nürburgring abgereist. Er will die große Bühne schnuppern :-))))))))

Sonntag, 31. Mai 2009

ROSALIE - 1st Anniversary!

ROSALIE – 1st Aniversary!!!

Gestern, am 30.05.2009, haben wir mit ROSALIE ein „Ständchen“ anlässlich „1 Jahr ROSALIE“ gespielt. War ein geiler Nachmittag und Abend, viele Freunde der Band waren da, außerdem Teile von Musikern (u.a. Schlagzeuger Arndt Hebel), die auch schon bei uns mitgewirkt haben. Danke fürs Zuhören bei 1 ½ Stunden THIN LIZZY!

Wir haben uns über jede(n) Besucher/-in außerordentlich gefreut, ich erlaube mir aber auch noch ein paar Special Credits auszusprechen:

Vielen Dank für den Besuch und nochmals ein Hallo an Bernie Schiffmann (CROWESGARDEN), der uns direkt für den Adventsrock 2009 in Appenheim gebucht hat.
Fette Grüße und Dank für den Besuch an Gottfried Gaul von THE DEEDS, die wohl mit uns gemeinsam den Adventsrock 2009 gestalten werden. That’s it: “AC/DC + THIN LIZZY + BLACK CROWES, legends of rock“!!! Super Package!!!

Nachträglich noch einmal ein Willkommen an Fred Schmidtlein vom Home of Rock aus München und Michelle „Proglady“ Karayilan aus Kaiserslautern, die als Redakteurin für die Musikpresse ebenfalls anwesend war.

Ganz großen Dank an Axel Grube und Stefan Nix, die uns in Sachen Logistik hervorragend unterstützt haben. 
 
Größtes Thank you an Frank Aßmann für die Bereitstellung von Location und allem, was dazu gehört….

Noch ein Gruß an Don Fitschie….der Soundmann am Pult, der völlig unvorbereitet zwei Abende mit uns bestritten hat.

..:“Still in love with you.. our friends….cu on stage”!