Balvenie

Balvenie

Sonntag, 31. Mai 2009

ROSALIE - 1st Anniversary!

ROSALIE – 1st Aniversary!!!

Gestern, am 30.05.2009, haben wir mit ROSALIE ein „Ständchen“ anlässlich „1 Jahr ROSALIE“ gespielt. War ein geiler Nachmittag und Abend, viele Freunde der Band waren da, außerdem Teile von Musikern (u.a. Schlagzeuger Arndt Hebel), die auch schon bei uns mitgewirkt haben. Danke fürs Zuhören bei 1 ½ Stunden THIN LIZZY!

Wir haben uns über jede(n) Besucher/-in außerordentlich gefreut, ich erlaube mir aber auch noch ein paar Special Credits auszusprechen:

Vielen Dank für den Besuch und nochmals ein Hallo an Bernie Schiffmann (CROWESGARDEN), der uns direkt für den Adventsrock 2009 in Appenheim gebucht hat.
Fette Grüße und Dank für den Besuch an Gottfried Gaul von THE DEEDS, die wohl mit uns gemeinsam den Adventsrock 2009 gestalten werden. That’s it: “AC/DC + THIN LIZZY + BLACK CROWES, legends of rock“!!! Super Package!!!

Nachträglich noch einmal ein Willkommen an Fred Schmidtlein vom Home of Rock aus München und Michelle „Proglady“ Karayilan aus Kaiserslautern, die als Redakteurin für die Musikpresse ebenfalls anwesend war.

Ganz großen Dank an Axel Grube und Stefan Nix, die uns in Sachen Logistik hervorragend unterstützt haben. 
 
Größtes Thank you an Frank Aßmann für die Bereitstellung von Location und allem, was dazu gehört….

Noch ein Gruß an Don Fitschie….der Soundmann am Pult, der völlig unvorbereitet zwei Abende mit uns bestritten hat.

..:“Still in love with you.. our friends….cu on stage”!



Mittwoch, 27. Mai 2009

Warm-up: ROSALIE live in Bad Sobernheim

Was für eine Überraschung: Nach über 20 Jahren hat mich heute Martin Fruhner angerufen. Ein alter Kumpel, an den ich mich noch sehr gut erinnere, weil wir damals gemeinsam „Highway To Hell“ von AC/DC entdeckt hatten. Im Gespräch erinnerte Martin mich, dass ich ihm damals die drei ersten Akkorde auf der Gitarre beigebracht habe. Kaum zu glauben, denn der Mann ist musikalisch gut unterwegs. Da spielt er zum einen bei der Formation MANNGOLD und baut zusätzlich das Projekt GENIUS JAYWALKER wieder auf. Respekt, sehr gute Songs. Das Beste: Martin hatte ohnehin über Pfingsten geplant, nach Mainz zu kommen und wir haben uns für den Samstag verabredet. 
 
Axel Grube war am vergangenen Samstag bei uns. Die Proben mit den FAKE DOLLS gehen am kommenden Freitag in die nächste Runde. Da muss gepowert werden, denn Anfang Juli steht bereits deren nächster Gig an. Sehr schön, dass unserer ehemaliger Gitarrist wieder gut unter gekommen ist.

ROSALIE: Markus sein SPL Channel 1 geht wieder zurück! Wie zu erwarten, einfach nicht für den Live-Einsatz geeignet. 
 
Am 27.06. im Hot Rock in Bad Sobernheim werden BRUCKER & FRIENDS mit uns gemeinsam spielen. Wir kennen deren Bass-Mann Michael Krämer und freuen uns auf ein Wiedersehen!




Mein Freund Robin Nunn vom großen T hat mich angerufen und mitgeteilt, dass der neue Amp unterwegs ist. Im gleichem Atemzug werde ich auf meinen Jazz-Bass mal Rotosounds drauf ziehen, könnte ein bisschen dreckiger werden. Auf meinem Prezi habe ich mich allerdings auf die Dunlops fest eingelassen. Passt zum LIZZY-Sound.

Sonntag, 17. Mai 2009

Interessantes aus der Musikszene

Das Printmagazin GOOD TIMES berichtet über ein paar interessante Dinge:

Am 09. September diesen Jahres wird der komplette und remasterte BEATLES-Katalog wieder veröffentlicht. Die Alben erscheinen in ihrem originalen Cover-Artwork, die Booklets haben neue Liner-Notes erhalten.

Am 27. Mai öffnet in Hamburg auf der Reeperbahn das BEALTES-Museum. Das Museum bietet 5 Etagen und über 1300 qm Ausstellungsfläche.

Noch im Jahr 2009 sollen alle Studio-Alben der ROLLING STONES remastert neu aufgelegt werden.

Glenn Hughes wird am 31. Mai in Dreis-Tiefenbach zusammen mit der deutschen DEEP PURPLE-Tribute-Band DEMON’S EYE gemeinsam ein Konzert spielen.

  
In den letzten 75 Jahren hat die BBC die Nummer „A Whiter Shade Of Pale“ von PROCOL HARUM am meisten gespielt.

Von TANGERINE DREAM erscheint digital remastert der Backkatalog. Dazu gibt es bisher unveröffentlichtes Material.

Gene Simmons hat bekannt gegeben, dass die ersten 4 Tracks des neuen KISS-Studio-Albums fertig sind.

Alle Gastspiele (5) von Gary Moore beim legendären Montreux-Festival erscheinen in einem Set mit dem Titel „Essential Montreux.

ROSALIE hat vorerst 26 THIN LIZZY-Nummern eingespielt und muss nun die gesamte Setlist noch rund machen.

Donnerstag, 7. Mai 2009

Musiker - Quo Vadis? + Ein bisschen für die Voices

Ich höre heute Joe Lynn Turners neue Scheibe „House of Dreams“ unter dem Banner SUNSTORM. Die Scheibe ist wirklich nicht schlecht, natürlich sehr melodiös. Dennis Ward von PINK CREAM 69 spielt die Bass-Gitarre. Ich habe gelesen, dass die Musiker, wie es wohl inzwischen öfter Usus ist, ihre Instrumente alleine ohne JLT eingespielt haben und dass der “Held am Mikro” jenseits des großen Teiches sein Ding alleine gemacht hat. Da tun sich Abgründe auf, die die Musikindustrie möglicherweise noch weiter beuteln werden. Warum? 


Jeder Mucker möchte möglichst auf vielen Releases zu finden sein. Geht alles ganz schnell, per Email werden Soundfiles ausgetauscht und am eigenen Rechner ergänzt, verbessert usw. Das alles innerhalb kürzester Zeit. Die Labels investieren kein Geld mehr, sie schicken keine Musiker mehr ins Studio. Fragen über Fragen:

1. Wo ist die Seele, die früher die Musiker in ihre Alben gelegt haben?
2. Kann Musik auf Grund der Vielzahl von Veröffentlichungen zur Wegwurfware werden?
3. Handelt es sich wirklich noch in den aller meisten Fällen um Kunst?
4. Wer soll die ganzen Alben bezahlen?
5. Wird genau deswegen so viel und illegal „gedownloaded“? 
 
Weil bei vielen Veröffentlichungen innerhalb kurzer Zeit eben auch viel Müll dabei ist?
Die Technik macht alles möglich. Die Einführung der CD hat den Sound nicht in allen Fällen verbessert, aber die Kunst des Cover-Artworks wurde in den Abgrund gestoßen. Und nun springen die Musiker mit ihrem Drang und der eigenen Veröffentlichungswut selbst in den Abgrund. Da machen so viele mit, dass es der Musikindustrie immer schlechter gehen wird, und zunehmend sind die Musiker auch noch selbst daran beteiligt. 
 
Es gilt nach wie vor: „Willst Du etwas gelten, mach dich selten!!!“ Das gilt auch für JLT, Steven Wilson und wie sie alle heißen.

Axel Grube hat mir erzählt, dass er gerne bei den FAKE DOLLS einsteigen möchte. Die werden wohl zukünftig, wie er sagte, mit zwei Gitarreros arbeiten und eine erste Probe verlief wohl sehr viel versprechend. 
 
Shunny Körber war am vergangenen Dienstag da und wir haben eine seiner Nummern mit dem Titel „Changes“ gespielt. Noch ein paar Haken und Ösen, aber die sind flott in den Griff zu bekommen. Könnte grooven. Ansonsten haben wir einen weiteren und „bekloppten“ Musiker kennen gelernt. Die Mucker sind wie sie sind! Das macht sie liebenswert.

Die SAXON-Jungs 20.000ft mit Oli Suhl und Ralph Overwien können endlich ihren eigenen Proberaum beziehen. Wird Zeit, da stagniert auch alles, nicht zuletzt, weil ROSALIE das Proben der Jungs bei uns untersagt hatte. Aber da gab es ganz andere Gründe.
Markus wird zur Einstellung seiner Vocals ein SPL Channel One ausprobieren. Ich bin gespannt!



Samstag, 2. Mai 2009

Neues von Peter Baltes und Jeff Scott Soto

Das Magazin ROCKS berichtet über 2 sehr interessante Dinge:

Peter Baltes (Ex-ACCEPT, Ex-DOKKEN) hat in Pennsylvania (USA) ein christlich orientiertes Projekt mit dem Namen 4 INCH NAILS gegründet.

Jeff Scott Soto hat TALISMAN wieder ins Leben gerufen. Ende 2009 soll ein neues Album in Angriff genommen werden.