Balvenie

Balvenie

Freitag, 31. Dezember 2010

Guten Rutsch ins neue Jahr...

Schnell noch den letzten Eintrag für dieses Jahr posten!

Ich habe es heute, nach über 5 Jahren geschafft, einen meiner besten Freunde wieder anzurufen. Ein Mensch, auf den ich mich zu 1000 % verlassen kann. Ich bin sehr froh darüber, weil auf Grund einer von mir falsch getroffener Entscheidung vor 5 Jahren Funkstille eingetreten war. Im kommenden Jahr 2011 soll ein Treffen mit meinen ehemaligen Münchner Kollegen stattfinden. Mir MUSS es gelingen, dort dabei zu sein.

Das Jahr geht ruhig zu Ende. Gutes Essen, guter Rotwein und ein guter Plug für den Genuss. Ich wünsche allen einen guten Rutsch und einen guten Start in das kommende Jahr 2011! Ich danke allen, an erster Stelle meiner Frau, für die Unterstützung bei der Umsetzung meiner Ziele. Es ist wieder ein gutes Stück vorangegangen. So manches muss sich erst entwickeln, es braucht Zeit, um zur Reife zu gelangen. Das Ergebnis ist manchmal um so erfreulicher und wer weiß, ob es nicht am Ende NOCH BESSER wird, als man es jemals erwartet hat. Ich hoffe, dass ich auch in 2011 die bisherige Energie einbringen kann, die erforderlich ist, um gesteckte Ziele zu erreichen. Mein Fazit für 2010 lautet mit voller Überzeugung, dass es für MICH ein gutes Jahr war. Den Freunden (davon hat man ja nicht viele) und Bekannten, die in diesem Jahr Rückschläge erlitten, die enttäuscht wurden oder die für den Moment nicht wissen, wie es weiter geht: Diese Situationen kenne auch ich. Ich bin froh, über die Erfahrung zu verfügen, dass es in fast allen Fällen stets möglich ist, wieder bessere, ja sogar tolle Zeiten zu erleben.

Keep it Lizzy and the memory alive!!!!

Samstag, 25. Dezember 2010

1. Weihnachtstag!

1. Weihnachtstag . Sowohl gestern als auch heute die Plautze gut gefüllt, dazu hervorragender Rotwein. Das mit der weißen Weihnacht hat geklappt!


Ich gönne mir mal ein paar Tage ohne Musik. Stattdessen lese ich ein sehr schönes Buch. Ich mag historische Romane. Dieses mal geht es um die Schlacht von Glencoe, Schottland. Wobei dies nur die Rahmenhandlung ist.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Frohe Weihnachten 2010!

Es ist wieder soweit. Weihnachten 2010 steht vor der Tür. Die Zeit rast dahin. Ein Grund mehr, dem Genuss zu frönen :-)

Wir haben hier so viel Schnee, wie ich es lange nicht mehr erlebt habe. Die Chance auf eine weiße Weihnacht stehen so gut, wie schon ewig nicht mehr. Ich wünsche allen Freunden und Lesern dieses Blogs eine frohe Weihnacht. Lasst Euch beschenken und lasst es euch gut gehen.

Ich erlaube mir einen ersten Konzerthinweis. Anlässlich des 25. Todestages von Phil Lynott spielen wir am Samstag, d. 15. Januar in der Musikkneipe Dudelsack in Bad Kreuznach eine Phil Lynott-Memorial-Night. Ich würde mich freuen, den einen oder anderen begrüßen zu dürfen.


Sonntag, 12. Dezember 2010

3. Advent und eine bewegende Geschichte...

Heute ist der 3. Advent und mein Kollege Dieter O. hat eine Geschichte gefunden, die einen zum Nachdenken bringt. Die Antwort darauf findet man im Video:


Eines Tages fragt ein Sohn seinen Vater:
"Papa, läufst du mit mir einen Marathon?"
Der Vater antwortet "ja" und sie
laufen zusammen ihren ersten Marathon.

  • Ein anderes mal fragt der Sohn seinen Vater wieder:
  • "Papa, läufst du mit mir noch
    einen Marathon" und der Vater antwortet
    wieder "ja, mein Sohn".

Eines Tages fragt der Sohn seinen Vater:
"Papa, willst du einen Ironman mit mir
zusammen bestreiten?" (4 km schwimmen,
180 km radfahren, 42 km laufen)

und der Vater antwortet mit ja...


Donnerstag, 9. Dezember 2010

Winter 2010!

Vor ein paar Jahren stellten alle Schlaumeier fest, dass die Winter inzwischen zu warm sind, in unseren Gefilden zu wenig Schnee liegt und die Sommer dafür mit zu viel Unwettern viel zu heiß sind. Schuld waren immer die Klimaeinflüsse.

Im letzten Jahr gab es zunächst einen sehr kalten Winter mit viel Schnee und einen durchwachsenen Sommer. Und auch dieses Jahr ist der Winter so, wie wir ihn von früher kennen. Nichts außergewöhnliches, aber wirklich nicht. Doch man spricht schon wieder von Klimawechseln, die u.a. von der Menschheit mit beeinflusst werden. Wer kennt sich da noch aus? Ich nicht!

Mittwoch, 24. November 2010

Psychopaten in der Pfeifenraucherszene und ein Besuch bei Dan Pipe...

Ein mir persönlich bekannter Pfeifenmacher hat mal die Aussage getroffen, dass es wohl kaum eine Szene gibt, in der sich so viele psychisch kranke Personen befinden, wie in der Pfeifenraucher-Szene. Er könnte Recht haben. Schlimmer, so sagte mir mal ein Admin eines Pfeifenforums, sind nur Mitglieder in Foren, in denen es um Modelleisenbahnen geht :-)

Letzte Woche war ich bei Dan Pipe in Lauenburg/Elbe. Der jährliche Besuch und es war klasse. Ein ausführliches Gespräch mit Michael Apitz über seine Tabake, eine neue JIRSA für den Jogi, ein signiertes Buch über das Thema von Dr. Heiko Behrens und Holger Frickert. Abschließend war ich dann noch bei Holmer Knudsen in der Werkstatt und konnte einem Profi über die Schulter schauen.

Der ROSALIE-Terminkalender für 2011 füllt sich zunehmend. Es sind ein paar schöne Dates dabei.


Donnerstag, 11. November 2010

Zoom H 2 getestet!

Wir haben im Proberaum ein ZOOM H 2 getestet. Das Gerät macht, vorausgesetzt es wird an der richtigen Stelle positioniert, in der Tat erstaunlich klare und druckvolle Aufnahmen. Für Demo- und/oder MySpace-Auftritte eindrucksvoll geeignet. Sogar eine dezente nachträgliche Bearbeitung ist möglich.Die Testberichte haben da nicht zu viel versprochen.

Donnerstag, 4. November 2010

Alte Songs von THIN LIZZY und 20.000ft im KKK in Ingelheim...

Wir graben mal in den frühen Zeiten von THIN LIZZY und spielen ein paar Songs aus dieser Zeit ein.

Der Gig von der benachbarten SAXON-Cover-Band 20.000ft hat mir gut gefallen. Ich habe gehört, dass der Kellerkunstkeller in Ingelheim wohl wieder einmal schließen wird. Warum auch immer. An sich eine gute und geeignete Location. Aber wer will die Anlagen die Treppen hinunter schleppen?

Schade, dass sich die gute und handgemachte Rockmusik nicht dort dauerhaft etabliert hat.


Donnerstag, 28. Oktober 2010

CROWESGARDEN und Adventsrock 2010!

Heute nur ein kurzer Konzerthinweis. Bernie Schiffmann (CROWESGARDEN) veranstaltet, wie in jedem Jahr, am Samstag, 27.11.2010, in der Turnhalle von Appenheim das Adventsrock-Festival. Den Termin habe ich mir eingetragen, damit ich die Bands endlich mal sehe. Das diesjährige Motto: American-Southern Rocknight! Gutes Motto, klingt gut, ist aber doppelt-gemoppelt :-))

Sonntag, 24. Oktober 2010

Neue Songs und ein vergurktes, unnötiges Tribute-Album von JORN..

Mit ROSALIE werden momentan akribisch neue Songs eingespielt. Wir haben uns sogar erlaubt, eine LIZZY-Nummer umzuschreiben. Ich denke, das ist gerechtfertigt. Es ist wirklich ein sehr, sehr alter Track, der nun, wie wir meinen, sehr gut rockt und dabei noch immer ins Ohr geht. Und es ist auch keine sehr bekannte Nummer. Ich bin gespannt, ob uns anlässlich eines Konzertes jemand überhaupt darauf ansprechen wird.

Für kommendes Jahr 2011 laufen gute Verhandlungen. ROSALIE wird es einigen Stellen zu hören geben, wo wir bisher noch nicht waren. Letzter Gig in 2010 wird am 10.12. in der Harley Garage in Hofheim/Wallau sein.

Unmittelbar nach dem Tod von Ronnie James Dio hatte sich Jorn genötigt gesehen, ein Album mit Dio-Songs auf den Markt zu bringen. Das halte ich ohnehin für sehr fragwürdig und mit Verlaub gesagt: Das Album ist Mist, sowohl gesanglich als auch musikalisch von der Band. Dio war kein Metaller und das hätte man beachten sollen!

Sonntag, 17. Oktober 2010

Kreuzweh, THIN LIZZY auf Tour und meine erste N. Thomsen...

Nach über 10 Jahren habe ich seit gestern wieder richtige und heftige Probleme im Kreuz. Ich weiß, Bandscheibenprobleme gehen niemals ganz weg, aber ich hatte gehofft, das Problem weitestgehend, vor allen Dingen langfristig, einigermaßen im Griff zu haben.

Mit ROSALIE sind zwei neue LIZZY-Tracks in der Mache. Sie klingen hervorragend. Die im Brückes Liveclub geplante „Phil Lynott-Memorial-Night“ am 08.01.11 in Bad Kreuznach wird übrigens in eine andere Location verlegt. Mehr dazu, wenn alles unter Dach und Fach ist. Sicher ist, dass die Band THE VAGABONDS aus Bremen mit von der Partie sein wird. Ein echter sachbezogener Special Guest also. Wir freuen uns drauf.

THIN LIZZY gehen übrigens in ihrer neuen Formation im Februar des kommenden Jahres auch auf Deutschland-Tour. Hier die Dates:
  • 04.02.2011 Theaterfabrik - München
  • 08.02.2011 C-Club - Berlin
  • 09.02.2011 Posthalle - Würzburg
  • 11.02.2011 Markthalle - Hamburg
  • 12.02.2011 LKA-Longhorn - Stuttgart
  • 13.02.2011 Live Music Hall -Köln
Einen TL-Gig werden wir uns mit der gesamten Band wohl anschauen.

Die benachbarte SAXON-Coverband 20.000ft spielt am 30.10.10 im Kellerkunstkeller in Ingelheim ihren ersten öffentlichen Gig. Schauen wir uns natürlich an.

Von einem Pfeifenfreund aus Berlin habe ich ein sagenhaftes Päckchen bekommen. Ich bin somit stolzer Besitzer meiner ersten Pfeife von Nils Thomsen. Der Mann macht auch Musik, allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen, mich mit dem Blues des Pfeifenmachers ausführlich zu beschäftigen.



Ich habe momentan einen erstklassigen Virginia/Perique aus den USA geöffnet. Es ist der „Telegraph Hill“ von G.L. Pease. Herzlichen Dank an Ursula aus Charlottesville/USA. Dieser Tabak muss allerdings sehr ruhig und kühl genossen werden. Wie eigentlich alle Tabake, die zusätzlich Perique zum Inhalt haben.

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Steve Lee von GOTTHARD ist tot!

Gestern, am 05. Oktober 2010, ist Steve Lee von GOTTHARD bei einem tragischen Verkehrsunfall in den USA, ca. 100 km nord-östlich von Las Vegas, in der Nähe der Stadt Mesquite, im Alter von 47 Jahren ums Leben gekommen. Eine der besten Rockstimmen der Gegenwart.

R.I.P. Steve Lee

Samstag, 2. Oktober 2010

Es gilt das Landrecht in der Nachbarschaft!

Es war eine mehr oder weniger unspektakuläre Woche!

Vorgestern Sauwetter, gestern strahlender Sonnenschein, warm dazu, heute entsetzliches Sauwetter. Ergebnis: Saumäßig erkältet!

In Bad Kreuznach wird mehr und mehr Gedöns um einen DJ gemacht, der Mucke aus der Dose auflegt, als das die Gesellschaft nach mehr Livemusik schreit. Das verstehe wer will, ich kapiere es immer weniger.

In der unmittelbaren Nachbarschaft gilt Landrecht, welches nirgends geschrieben steht und an sich auch nicht gültig ist. Aber da wird sich die Aufregung nicht lohnen.

Es naht Besuch aus den USA.

Freitag, 24. September 2010

Es ist Herbst und ein Drama...

Herbst...


Ich habe etwas Zeit gefunden und mal wieder ein Buch gelesen. Eine sehr bedrückende Geschichte, wenn auch nicht ganz sauber recherchiert. “Der Junge im gestreifen Pyjama” von dem irischen Schriftsteller John Boyne erzählt aus der Sicht des 9-jährigen Bruno aus Berlin, der mit seinen Eltern nach Ausschwitz muss. Dort lernt er den 9-jährigen Schmuel kennen. Zwischen den beiden steht ein Zaun....


Samstag, 18. September 2010

Jimi Hendrix 40 Jahre tot..

Heute vor 40 Jahren verstarb James Marshall “Jimi” Hendrix. Eines der größten Rocktalente für die Ewigkeit.

Dienstag, 14. September 2010

News aus dem ROSALIE-Lager!

Es gibt eine für uns wichtige News aus dem Bandlager:

ROSALIE, das sind ohne Frage fünf THIN LIZZY-Freaks. Aber es sind auch fünf verschiedene Charaktere, von denen jeder seine individuellen musikalischen Interessen und Fähigkeiten besitzt. Das wichtigste erscheint mir, dass jeder in der Band einen ausgezeichneten Musikgeschmack besitzt. Schon lange habe ich darüber nachgedacht, wie es wohl wäre, wenn diese Formation sich daran machen würde, ein paar eigene Songs zu schreiben. Stücke, dir durchaus erahnen lassen sollen, dass diese fünf Musiker sich in einer THIN LIZZY Formation kennen gelernt haben und sich auch weiterhin befinden.

Und so beginnt, nach Rückkehr von Thomas aus den USA, ein neues, weiteres Kapitel, an dessen Ende dann die Veröffentlichung eines eigenen Albums stehen könnte. Diese Unbekannte, die da auf uns zurollt, lässt mich mit Spannung und Engagement an die Sache ran gehen. Dafür spricht auch, dass unser Benny nun in die Berufswelt eintreten wird. Nach erfolgreichem Studium hat er eine Stelle in der Nähe bekommen, so dass wir weiterhin gemeinsam rocken können. Es wäre sehr schade gewesen, wenn wir uns auf Grund einer räumlichen Trennung erneut nach einem adäquaten Ersatz hätten umschauen müssen.


Sonntag, 12. September 2010

ROSALIE beim "Rock im Brückes"-Festival

In der letzten Zeit klappt alles nur ein wenig verspätet. Besser als nie. Wir (ROSALIE) haben am 03. September anlässlich des Summer Jams beim Rock in Brückes-Festival live gespielt. Mit dabei waren EDDIES REVENGE, eine IRON MAIDEN-Tribute Band. Das waren vollkommen nette und unkomplizierte Jungs, gut waren sie dazu. Insgesamt war das Festival nicht sonderlich gut besucht. Ganz anders, als ich es eigentlich erwartet hatte. Zwei Impressionen von der Bühne; herzlichen Dank übrigens an unseren Chris, der famoses Licht zauberte und sich ein paar nette Pyro-Einlagen hatte einfallen lassen.



Dienstag, 31. August 2010

ROSALIE: Ein Benefiz-Konzert in Ingelheim!

Das vergangene Wochenende bot ein Sauwetter ohnegleichen. Sehr schade für den Veranstalter des Benefizkonzertes in Ingelheim. Da stimmte ansonsten alles. Eine Location, die ihres gleichen sucht, eine schöne Bühne, eine gelungene "Rundumversorgung" für Besucher und Bands. Aber es war eben nass und kühl. Ich hätte der Bärenherzstiftung in Wiesbaden und dem Haus St. Martin in Ingelheim mehr gegönnt. Immerhin haben wir Bernie S. von CROWESGARDEN und Elmar K. getroffen.




Samstag, 21. August 2010

Neues aus der heimischen Szene und eine Ärztin für Obdachlose...

Unser ehemaliger Gitarrist Brett W. hat bei der DEEP PUPLE-Coverband CHEAP TURTLE das Handtuch geworfen. Ich bleibe dabei: Brillanter Gitarrist. Es macht Spaß und Laune, mit ihm zusammen zu spielen. Aber gleichzeitig bestätigt es auch mal wieder: Um ein wirklich guter Musiker zu sein, gehört eben noch weitaus mehr dazu. Die Suche nach einem Geschäft auf der Bühne, ohne Zusammenhalt und ohne gemeinsame Ziele, ohne gemeinsam errungene Erfolge davon zu tragen, bringt einen letztlich nicht weiter. Wir (ROSALIE) haben gelernt, dass nur ein Ersatz, der mit Herzblut und dementsprechenden Engagement dabei ist, wirklich weiter hilft und zu einer dauerhaften Zusammenarbeit führen kann.

Ärztin der Ungeduschten“ lautete heute ein Artikel auf dem Online-Porta „Die Zeit“. Die Tätigkeit von Jenny De la Torre, eine 54-jährige Peruanerin, die als Ärztin für Obdachlose in Berlin arbeitet, hat mich beeindruckt. Roman Herzog hatte ihr bereits das Bundesverdienstkreuz verliehen und ich muss zugeben, dass diese Vergabe sicherlich im Einklang mit dem eigentlichen Sinn des Ordens steht.

Samstag, 9. Januar 2010

Daisy ist im Anmarsch...

BREAKING News…….BREAKING News…. Daisy ist im Anmarsch!!! So die Berichterstattung der letzten beiden Tage auf den Katastrophennachrichten-Sendern N-TV und N 24. Und irgendein sog. Fachmann fühlte sich berufen, in der Öffentlichkeit den Ratschlag zu geben, man möge sich im Supermarkt doch besser Vorräte einkaufen. Nach amerikanischem Vorbild verliert die Berichterstattung immer mehr an Niveau und ich habe den Eindruck, dass wir alle besser und genauer informiert waren, als nur das Erste, das Zweite und die regionalen Sender ihre Nachrichten in Deutschland verbreitet hatten. So wie es aussieht hat es den Norden von Schleswig-Holstein und Teile von Mecklenburg-Vorpommern tatsächlich erwischt. Aber warum diese Panikmache für das ganze Land?

Es hat also tatsächlich geschneit. Und ja, die Streu- und Räumdienste waren mal wieder überfordert. Die können wiederum wenig dafür, wenn aus Gründen der Sparsamkeit kein Personal und kein Material vorhanden sind. Früher sagte man zu solchen Witterungen schlicht und einfach Winter. Und meinem Hund gefällt das Wetter. Und ich habe nach dem Spaziergang meinen ersten Glühwein in diesem Winter getrunken und dazu mir die Weihnachtsmischung 2009 von Tabak Heinrich gegönnt. Astreine Kombination!!!



Nach der Absage von 20.000ft (SAXON-Cover) für den 06.02.10 in Kaiserslautern haben wir eine junge und talentierte Nachwuchs-Rockcoverband mit dem Namen SOUND CITY EXILS für den Support engagieren können. Die Jungs sind alle zwischen 16 – und 20 Jahre alt, die man ein wenig fördern sollte. Wir freuen uns drauf. 
 
Für unser Nebenprojekt können wir als Erfolg verzeichnen, dass wir einen guten Keyboarder gefunden haben. 
 
In der Harley Garage in Wallau wurde der CHEAP TURTLE-Gig von Seiten des Veranstalters am vergangenen Freitag abgesagt, weil angeblich“ die Heizung ausgefallen war. Trotzdem hatte die Garage normal, eben ohne Livemusik geöffnet. Da fehlt mir der Glaube, ganz ehrlich. Und über die angebliche Tatsache, dass im Rahmen der Reihe „Friday Night Rock“ ausschließlich Doordeals und keine Festgagen vereinbart werden, ist auch noch zu reden. Das erledige ich dann mit meiner unheimlich charmanten Art und Weise auch noch.

Dienstag, 5. Januar 2010

ROSALIE im Irish House in Kaiserslautern

Gestern war der Todestag meines Lieblingsmusikers Phil Lynott. Am 04. Januar 2000, also vor 10 Jahren, starb Diether Krebs. Der WDR hat gestern Abend dem verstorbenen Schauspieler und Kabarettisten ab 20.15 Uhr das Abendprogramm gewidmet. Es war sehr interessant, zumal der Mann ein Original war. Und ich mag Originale!!!

Am Samstag, 06.02.10 spielen wir, ROSALIE, im Irish House in Kaiserslautern. Rolfbert von der Band 20.000ft hat mich gestern Abend angerufen und mitgeteilt, dass sie den geplanten Support wegen bandinterner Schwierigkeiten nicht spielen können. Wir suchen einen Ersatz. Allerdings sollte die Band stilistisch einigermaßen passen und darf natürlich nicht zu gut sein, damit wir im Anschluss dann auch noch eine Chance haben. :-)))


Montag, 4. Januar 2010

The Sun goes down

The sun went down on January 1986, 4th: Remembering Philip Lynott 
 
And I bought a Bottle of Wine and a Bottle of Gin
I played his Records all night
Drinking with a close, close Friend

Now some people say that that ain't right
And some people say nothing at all
But even in the darkest of night
You can always hear the king's call
You can always hear the king's call


Sonntag, 3. Januar 2010

Oh je... Sunset Breeze und ein bisschen Filz...

Gestern Abend mit ROSALIE geprobt. Es ist doch immer wieder schön, wenn man im Zuge der Probesessions eine Menge an Hausaufgaben bekommt. Ich selbst zu blöd, mir u.a. in „Black Rose“ den genauen Songablauf zu merken, Nixii sein Hoppelchen befindet sich seit heute wieder auf dem Heimweg (da hat der „große“ Mann wieder Zeit, ein wenig Schlagzeug zu spielen, damit Groove und Takt stimmen) und die Twins in der Musik von THIN LIZZY waren bei dezent auf dem Griffbrett versetzten Harmonien schon immer eine Ohrenweide!! Unsere Frontröhre ist inzwischen auch unter die Pfeifenraucher gegangen, das nur so nebenbei angemerkt. 
 
Heute ist Sonntag. Ausgiebig gefrühstückt und anschließend beim „alten Schlachtschiff“ Bernie Schiffmann aus Appenheim auf der CROWESGARDEN-Website gesurft. Bernie hatte nämlich in einem Forum angekündigt, dass es vom letztjährigen Adventsrock ein paar neue Live-Aufnahmen seiner Band gibt. Ich muss sagen: Gelungen! Es dürfte sich um das gespielte Unplugged-Programm der Band handeln. Der Sound ist gut. Hehe… und eine Promo hat er mir auch versprochen.

Um die Mittagszeit habe ich erneut den „Sunset Breeze“ von Peterson in der Pfeife geraucht. Dieser Tabak hat es bei mir nicht zum exklusiven Foto-Shooting geschafft. Obwohl das Amaretto-Schoko-Aroma zu Beginn recht aussagekräftig und angenehm ist, baut das Kraut nach spätestens der Hälfte der Pfeifenfüllung ab und driftet unaufhörlich in ein nichtssagendes Qualmgetöse ab. Von der Firma Peterson ist man Besseres gewohnt. Kommt mir nicht mehr ins Haus.


Heute Nachmittag nochmal mit dem Hund raus in den Schnee. In unseren Gefilden ist Schnee nämlich eine Seltenheit. Doch vorher werden noch ein paar UFO-Nummern gehört, um so das erste Songmaterial unseres neuen Nebenprojektes zu liefern. In diesem Projekt wird auch Arndt H. aus Guldental mit an den Drums unterstützen. Arndt hatte es uns ja schon zu Beginn der ROSALIE-Rehearsals vor ca. 1 ½ Jahren ausgeholfen. Jetzt muss noch ein Tastendrücker her.


Und zuletzt: Nach dem nun mehr zu lesen war, dass der CDU-Politiker Michael Billen wegen seiner getätigten Datenabfrage im Zuge der Nürburgring-Affäre nicht sein Landtagsmandat abgeben will, da fiel mir doch glatt ein Roman von Jacques Berndorf ein, den ich mir in den nächsten Tagen noch mal zur Gemüte ziehen werde. 

 

Freitag, 1. Januar 2010

Willkommen im neuen Jahrzehnt!

Welcome to 2010! Die Zeit fließt dahin, es ist kaum zu glauben, dass seit dem Millennium bereits wieder 10 Jahre vergangen sind. Waren es gute 10 Jahre?

Ich wünsche natürlich auch ich ein herzliches Willkommen im neuen Jahrzehnt und darf daran erinnern, dass sich in 4 Tagen am 4. Januar der Todestag von Phil Lynott, dem King of Rock jährt.