Balvenie

Balvenie

Donnerstag, 28. Oktober 2010

CROWESGARDEN und Adventsrock 2010!

Heute nur ein kurzer Konzerthinweis. Bernie Schiffmann (CROWESGARDEN) veranstaltet, wie in jedem Jahr, am Samstag, 27.11.2010, in der Turnhalle von Appenheim das Adventsrock-Festival. Den Termin habe ich mir eingetragen, damit ich die Bands endlich mal sehe. Das diesjährige Motto: American-Southern Rocknight! Gutes Motto, klingt gut, ist aber doppelt-gemoppelt :-))

Sonntag, 24. Oktober 2010

Neue Songs und ein vergurktes, unnötiges Tribute-Album von JORN..

Mit ROSALIE werden momentan akribisch neue Songs eingespielt. Wir haben uns sogar erlaubt, eine LIZZY-Nummer umzuschreiben. Ich denke, das ist gerechtfertigt. Es ist wirklich ein sehr, sehr alter Track, der nun, wie wir meinen, sehr gut rockt und dabei noch immer ins Ohr geht. Und es ist auch keine sehr bekannte Nummer. Ich bin gespannt, ob uns anlässlich eines Konzertes jemand überhaupt darauf ansprechen wird.

Für kommendes Jahr 2011 laufen gute Verhandlungen. ROSALIE wird es einigen Stellen zu hören geben, wo wir bisher noch nicht waren. Letzter Gig in 2010 wird am 10.12. in der Harley Garage in Hofheim/Wallau sein.

Unmittelbar nach dem Tod von Ronnie James Dio hatte sich Jorn genötigt gesehen, ein Album mit Dio-Songs auf den Markt zu bringen. Das halte ich ohnehin für sehr fragwürdig und mit Verlaub gesagt: Das Album ist Mist, sowohl gesanglich als auch musikalisch von der Band. Dio war kein Metaller und das hätte man beachten sollen!

Sonntag, 17. Oktober 2010

Kreuzweh, THIN LIZZY auf Tour und meine erste N. Thomsen...

Nach über 10 Jahren habe ich seit gestern wieder richtige und heftige Probleme im Kreuz. Ich weiß, Bandscheibenprobleme gehen niemals ganz weg, aber ich hatte gehofft, das Problem weitestgehend, vor allen Dingen langfristig, einigermaßen im Griff zu haben.

Mit ROSALIE sind zwei neue LIZZY-Tracks in der Mache. Sie klingen hervorragend. Die im Brückes Liveclub geplante „Phil Lynott-Memorial-Night“ am 08.01.11 in Bad Kreuznach wird übrigens in eine andere Location verlegt. Mehr dazu, wenn alles unter Dach und Fach ist. Sicher ist, dass die Band THE VAGABONDS aus Bremen mit von der Partie sein wird. Ein echter sachbezogener Special Guest also. Wir freuen uns drauf.

THIN LIZZY gehen übrigens in ihrer neuen Formation im Februar des kommenden Jahres auch auf Deutschland-Tour. Hier die Dates:
  • 04.02.2011 Theaterfabrik - München
  • 08.02.2011 C-Club - Berlin
  • 09.02.2011 Posthalle - Würzburg
  • 11.02.2011 Markthalle - Hamburg
  • 12.02.2011 LKA-Longhorn - Stuttgart
  • 13.02.2011 Live Music Hall -Köln
Einen TL-Gig werden wir uns mit der gesamten Band wohl anschauen.

Die benachbarte SAXON-Coverband 20.000ft spielt am 30.10.10 im Kellerkunstkeller in Ingelheim ihren ersten öffentlichen Gig. Schauen wir uns natürlich an.

Von einem Pfeifenfreund aus Berlin habe ich ein sagenhaftes Päckchen bekommen. Ich bin somit stolzer Besitzer meiner ersten Pfeife von Nils Thomsen. Der Mann macht auch Musik, allerdings bin ich noch nicht dazu gekommen, mich mit dem Blues des Pfeifenmachers ausführlich zu beschäftigen.



Ich habe momentan einen erstklassigen Virginia/Perique aus den USA geöffnet. Es ist der „Telegraph Hill“ von G.L. Pease. Herzlichen Dank an Ursula aus Charlottesville/USA. Dieser Tabak muss allerdings sehr ruhig und kühl genossen werden. Wie eigentlich alle Tabake, die zusätzlich Perique zum Inhalt haben.

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Steve Lee von GOTTHARD ist tot!

Gestern, am 05. Oktober 2010, ist Steve Lee von GOTTHARD bei einem tragischen Verkehrsunfall in den USA, ca. 100 km nord-östlich von Las Vegas, in der Nähe der Stadt Mesquite, im Alter von 47 Jahren ums Leben gekommen. Eine der besten Rockstimmen der Gegenwart.

R.I.P. Steve Lee

Samstag, 2. Oktober 2010

Es gilt das Landrecht in der Nachbarschaft!

Es war eine mehr oder weniger unspektakuläre Woche!

Vorgestern Sauwetter, gestern strahlender Sonnenschein, warm dazu, heute entsetzliches Sauwetter. Ergebnis: Saumäßig erkältet!

In Bad Kreuznach wird mehr und mehr Gedöns um einen DJ gemacht, der Mucke aus der Dose auflegt, als das die Gesellschaft nach mehr Livemusik schreit. Das verstehe wer will, ich kapiere es immer weniger.

In der unmittelbaren Nachbarschaft gilt Landrecht, welches nirgends geschrieben steht und an sich auch nicht gültig ist. Aber da wird sich die Aufregung nicht lohnen.

Es naht Besuch aus den USA.